vida PensionistInnen – gemeinsam aktiv bleiben!

Gemeinsam durch schwierige Zeiten

vida hilft mit kostenloser psychosozialer Beratung. Die Corona-Pandemie hält uns nach wie vor in Atem. Trotz Ansteckungsängsten fordert dich der Alltag, du musst den Einkauf machen, dich um Angehörige, Enkerl oder pflegebedürftige Partner kümmern? Fragst du dich, wie du die Quarantäne durchhalten sollst? Die Einsamkeit nimmt überhand?

Mit vida auf der sicheren Seite

Wie man „Einbruch, Diebstahl und Betrug“ nicht zum Opfer fällt. Sicherheit in Zeiten der Corona-Krise bedeutet nicht nur Schutz vor Viren. Vor allem ältere Menschen werden leider immer wieder Opfer von Kriminellen. Am 29. März fand dazu eine Online-Informationsveranstaltung der vida PensionistInnen und der vida Steiermark statt.

Sicher online bezahlen

Info-Veranstaltung der vida-Wien PensionistInnen zu Internetbanking und Co. Vorallem in der Corona-Krise hat es sich gezeigt, wie praktisch es ist, bargeldlos zu zahlen oder Überweisungen einfach daheim vom Sofa aus vorzunehmen. Viele ältere Menschen haben aber noch immer eine gewisse Scheu davor, ihre Bankgeschäfte im Internet zu erledigen. Die vida-Wien PensionistInnen haben sich dem Thema angenommen.

Eisenbahnerwahrzeichen eingetroffen!

Die Bronzestatue eines Fahrdienstleiters wird künftig auf die Bedeutung Villachs als Eisenbahnerstadt hinweisen. Schon viele Jahre ist es der Wunsch der vida-EisenbahnerInnen, eine Statue aus Bronze als Wahrzeichen für die Eisenbahnerstadt Villach zu erhalten und damit die Geschichte und den Aufschwung dieser Stadt auch in der Öffentlichkeit zu dokumentieren.

„Miteinander reden ist unbezahlbar“

Schau und hör rein beim ersten vida-Generationen-Talk. Werner und Samuel kommen aus verschiedenen Generationen und doch haben sie vieles gemeinsam. Beim vida-Generationen-Talk sprechen wir mit beiden über Mitbestimmung und ein Leben als Betriebsrat in Pension. Schau und hör rein beim ersten vida-Generationen-Talk.

Für dich stark im Einsatz

Josef Mayer erzählt, warum er sich auch in der Pension für die Gewerkschaftsbewegung einsetzt. Diese Frage wurde mir in der Vergangenheit schon öfter gestellt: „Warum tust du dir das an?“ Was tue ich mir an? Ich engagiere mich in meiner Pension in der Gewerkschaft vida, seit 2012 als Ortsgruppenvorsitzender, danach mit „Karrieresprüngen“ in vielen Gremien …

Der Weg zurück ins Leben

Der Kampf gegen den Krebs Horst Joachimbauer hat vieles zu erzählen. Der ÖBB-Beschäftigte hat nicht zuletzt deswegen ein Buch geschrieben. Doch der Reihe nach. In den 90ern erkrankte er an Lymphdrüsenkrebs. Eine Chemotherapie folgte unmittelbar darauf – neben einer Stammzellentransplantation. Das alles ersparte ihm aber nicht drei Rückfälle.

Wenn Corona auf die Psyche schlägt

Bei seelischen Belastungen Hilfe holen. Beratungsangebot in Wien. Die Corona-Krise löst in uns allen ein Gefühl der Unsicherheit aus. Die anhaltenden massiven Beschränkungen des öffentlichen Lebens sind eine Belastung für die Seele. In Krisenzeiten gilt umso mehr, achtsam mit sich selbst sein, mögliche Anzeichen psychischer Belastungen ernstnehmen und im Fall der Fälle Unterstützung suchen.

Keine Erhöhung der Pensionssicherungsbeiträge

Rechnungshof-Empfehlung auf Anhebung nicht umgesetzt Die Höhe der von den ÖBB-Bediensteten im Ruhestand zu leistenden Pensionssicherungsbeiträge hing vom Jahr der Ruhestandsversetzung ab. Der Pensionssicherungsbeitrag betrug ab 2004 5,8 Prozent, verminderte sich aber schrittweise abhängig vom Jahr der Ruhestandsversetzung bis auf 3,5 Prozent im Jahr 2020.

Für dich stark im Einsatz

Helene Starzer wurde als erste Frau zur gf. Vorsitzenden der PensionistInnen der vida Wien gewählt. Die vida-PensionistInnen sind in ganz Österreich stark vertreten. Vom Bodensee bis zum Neusiedler See sind Frauen und Männer für unsere Gewerkschaft im Einsatz. In Wien wurde jetzt erstmals eine Frau zur gf. Vorsitzenden der vida-PensionistInnen gewählt.